Melde-/Präventionsstelle

Gemäss Charta zur Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und anderen Grenzverletzungen verfügt die Nathalie Stiftung seit dem 1. April 2016 über eine interne Präventions- und Meldestelle.

Die Präventionsstelle nimmt Meldungen von Mitarbeitenden, Klienten und deren Angehörigen und gesetzlichen Vertretern entgegen und informiert und berät ratsuchende Personen über das weitere Vorgehen.   Bei Hinweisen auf Grenzverletzungen oder bei Fragen zum Thema Gewalt und deren Prävention können sich diese Personen an die Inhaberin dieser Stelle wenden:

Jeannine Ita

Nathalie Stiftung, Melde-/Präventionsstelle, Worbstrasse 225, Gümligen, 031 950 43 58  

praevention@nathaliestiftung.ch

Meldeblatt (Dokument zum downloaden)

Für alle Beobachtungen im Zusammenhang mit Gewalt besteht ein internes Verfahren, das allen Mitarbeitenden bekannt ist. Es besteht Meldepflicht.

Präventionskonzept(Dokument zum downloaden)